logo

Bericht bei SPIEGEL ONLINE – Musik mit Smartphones (kurzfristige Stellungnahme)

Matthias Krebs | 18. Juli 2011

Mit dem Titel „App-Musik: Hier spielt die iPhone-Band“ ist am 17. Juli auf SPIEGEL ONLINE ein Artikel mitsamt einer tollen Video-Dokumentation veröffentlicht worden (Link). Das hat das Phänomen „Musikmachen mit Smartphones und Tablet-PCs“ und die musikalischen Experimente des DigiEnsemble Berlin (probt an der UdK Berlin) bei einer breiten Leserschaft bekannt gemacht.

Wie viele, teilweise sehr emotional geführte Reaktionen in den Kommentaren offenbaren, bleiben zu dieser neuartigen Art Musik zu machen, noch viele Fragen offen. In diesem Blog soll sich nach und nach mit einigen der gestellten Fragen und Anregungen detailiert auseinandersetzt werden. Soviel sei aber schon jetzt gesagt: Es handelt sich (natürlich) nicht um eine Werbemaßnahme; es geht dem Ensemble nicht darum, herkömmliche Instrumente oder elektronische Anwendungen durch Smartphones zu ersetzen; es geht nicht um Klick-Zahlen bei Youtube. Den Ensemble-Mitgliedern ist auch bewusst, dass es schon seit einiger Zeit viele interessante Versuche gibt, die verschiedene interessante Möglichkeiten (Touch, Bewegung, Synchronisaton etc.) musikalisch nutzen und dass auch noch viele (auch kompliziertere/leistunsfähigere) Apps existieren.

Diese, weitere und ganz einfach zu beantwortende Fragen, wie z. B. die Apps heißen, mit denen wir im gemeinsamen Musizieren gut Erfahrungen gemacht haben, sollen in diesem Blog in Kürze ausführlicher besprochen werden.

Wer Interesse, Erfahrungen und Argumente zum Thema „Musikmachen und Musizieren mit mobilen Endgeräten“ hat, ist herzlich eingeladen das Thema musizierend oder theoretisch mitzugestalten: Mitspieler, Kritik und Hinweise sind also herzlich willkommen.
Matthias Krebs

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=F-MoOOKAwUo]

Videobeitrag SPIEGEL TV ONLINE

Matthias Krebs ist Appmusiker, Diplom-Musik- und Medienpädagoge und wissenschaftlich tätig. Matthias Krebs ist Gründer und Leiter des Smartphone-Orchesters DigiEnsemble Berlin und beschäftigt sich im Rahmen seiner Promotion mit der Aneignung digitaler Musikinstrumente. Weitere Forschungsschwerpunkte betreffen: Digitale Medien in Lehre und Forschung, Kommunikation im Social Web, Netzkunst, digitale Musikinstrumente und Musiker-Selbstvermarktung. Er arbeitet und wirkt an der Universität der Künste Berlin als wissenschaftlicher Mitarbeiter, ist als Lehrbeauftragter an mehreren deutschen Musikhochschulen tätig und leitet regelmäßig Workshops. Mehr: www.matthiaskrebs.de


Kommentar verfassen